Hygienegefahr?

Es kommt auf die Wartung an!

Lüftungsanlagen an sich sind saubere Systeme, solange die Wartung durchgeführt wird. Werden falsche Filter eingesetzt, oft aus Kostengründen, befinden sich unerwünschte Partikel in der einströmenden Luft. Ein häufiger Fehler ist der Einsatz von Grobstaubfiltern anstelle von Feinstaubfiltern. Auch Allergiker freuen sich über Feinstaubfilter, da diese 1µm große Partikel zu 50% oder mehr abfangen. Die Lunge wird geschont und lässtiges Niesen minimiert. Eine Probe des Geräteinneren wird alle 3 Jahre empfohlen. Dabei wird abgecheckt, ob Krankheitserreger in der Anlage ansetzen. Wird die Anlage 1 mal im Jahr gereinigt und desinfiziert können Sie jedoch beruhigt sein.

Achtung! Luftbefeuchter als Keimschleuder.

Bei Luftbefeuchter gilt Kontrolle, Kontrolle, Kontrolle. Das Wasser ist ein Nährboden für Bakterien und Keime. Alle 3 Monate sollte eine kurzer Hygienecheck abgeleistet werden.